FAQ (Fragen und Antworten) zum Geoportal der Region Nordwestmecklenburg

Sie können über die Suchmaske einen prägnanten Begriff eingeben (z. B. Druck oder Karte) und erhalten die bereits vorhandenen Fragen und auf Klick auf die Frage auch die Antworten angezeigt. Sie können aber auch in den Kategorien nachschlagen. Sollten Sie keine Lösung Ihres Problems finden, dann können Sie uns Ihre Frage im vorbereiteten Formular stellen und zusenden. Sie erhalten in jedem Fall eine Antwort (Scherzfragen ausgeschlossen) und bei entsprechender Relevanz werden Frage und Antwort in die FAQ aufgenommen.

Flurkartenauszug erstellen

1. Klicken Sie auf "Layer hinzufügen" und aktivieren Sie dort die Kästchen der Layer "Flurstücke (Umrisse schwarz), "Gebäude" und "Flurstücksnummern". Klicken Sie auf "Hinzufügen".

2. Wählen Sie über die "Schnellsprungfunktion" einen gewünschten Ort bzw. über die "ALB-Suche" das gewünschte Flurstück oder die Adresse aus.

3. Zoomen Sie mit der Zoomfunktion zum gewünschten Massstab (A4 = 1:500, A3= 1:1000-1:2000). Begradigen Sie den Massstab durch Eingabe im Masstabsfenster.

4. Aktivieren Sie die unter 1. genannten Layer (Häkchen setzen) und deaktivieren Sie alle anderen Layer (Häkchen raus).

5. Verschieben Sie gegebenenfalls den Kartenausschnitt bis zur gewünschten Position (Button "Hand").

6. Klicken Sie auf "erweitertes Druckmodul" (Drucker mit +Zeichen).

7. Wählen Sie das gewünschte Papierformat.

8. Geben Sie in das Feld "Titel" einen Text ein, z. B. "Auszug aus dem KGIS, Massstab 1: 500, Gemeinde Bad Kleinen).

9. Aktivieren Sie die Kästchen "Rahmen", "aktuelles Datum", "Massstabsbalken" und "Gemarkung, Flur" (Häkchen setzen). Wenn Sie einen Ausdruck mit Legende wünschen, so löschen Sie vor Aktivierung des Kästchens erst alle inaktiven Layer (Button "Layer entfernen"). Das Kästchen "Massstab" bitte zur Zeit nicht aktivieren, da arbeiten wir noch dran. Stattdessen können Sie den Massstab im Titel mit angeben.

10. Klicken Sie auf "Vorschau aktualisieren".

11. Wenn die Vorschau Ihren Erwartungen entspricht, dann klicken Sie auf "Drucken", sonst auf "Abbrechen".

12. Das Druckbild wird jetzt generiert, was einen Moment dauern kann.

13. Je nach Konfiguration und Browser erscheint ein Feld, in dem Sie "Mit Standardanwendung öffnen", "Öffnen mit" oder "Auf Festplatte speichern" auswählen können. Im Internet Explorer sollte die Auswahl zwischen "Öffnen" und Speichern" möglich sein.

14a) Bei der Auswahl von "Öffnen" oder "Öffnen mit" oder "Öffnen mit Standardanwendung" sollte sich der "Acrobar Reader" öffnen. Sie können hier nach Wunsch das Bild drehen (Button rechts oben neben Hilfe), über das Menü "Datei --> Drucken" den Drucker auswählen oder die Druckeigenschaften einstellen und den Druck auslösen.

14b) Wenn Sie den Umweg über das Speichern gehen müssen, dann sollten Sie anschliessend den "Acrobat Reader" aufrufen. Alles Weitere läuft dann nach dem Öffnen der Druckdatei wie unter 14a gehabt.

15. Wenn Sie öfter Flurkartenauszüge drucken müssen, dann lohnt es sich, die unter 1. genannte Kartenansicht abzuspeichern (Klick auf Button "Diskette" links mittig, Namen eingeben, "Neue" anklicken, fertig).

16. Unterschiede zum amtlichen Flurkartenauszug

- 14-tägige Aktualität statt tagaktuell (ist aber meist ausreichend)

- anderes Aussehen (Querformat statt Hochformat)

- kein Stempel drauf

Der Verwendung im dienstlichen Gebrauch steht jedoch aus unserer Sicht nichts entgegen, sofern nicht eindeutig der amtliche Flurkartenauszug benötigt wird,

d. h. die Daten sind natürlich die amtlichen.

Neue Frage stellen

Text
Captcha-Bild