Geodaten

Geodaten sind digitale Informationen, denen eine bestimmte räumliche Lage (Koordinaten) zugewiesen werden kann. Es kann zwischen Primärdaten (Geobasisdaten) und Sekundärdaten (Geofachdaten) differenziert werden.

Wichtige Geobasisdaten sind die Daten des Amtlichen Liegenschaftskatasterinformationssystems (ALKIS), digitale topografische Karten (DTK) und digitale Orthofotos (DOP).

Es gibt inzwischen viele Geofachdaten aus vielen Bereichen, die zumeist nach Kategorien gebündelt und dargestellt werden.

Geodaten werden in Datenmodellen als Objekte modelliert, denen eine Anzahl von Attributen (Eigenschaften) zugeordnet wird. Diese Attribute sind mindestens eine Koordinate (Rechtswert, Hochwert) und mindestens ein eineindeutiges Attribut (z. B. die Objekt-ID oder das Aktenzeichen).

Grundsätzlich werden Objekte in den 3 Geometrietypen Punkt, Linie und Fläche (Polygon) erfasst.

Zurück